EN

Glossar

Tagebau:

Der Abbau der Braunkohle erfolgt überwiegend im Tagebau. Bei diesem Verfahren werden die über dem Flöz lagernden Bodenschichten abgeräumt. Das zufließende Grundwasser wird abgepumpt. Danach wird die Braunkohle gewonnen und der Tagebau kontinuierlich wieder verfüllt und rekultiviert.

Tagesanlagen:

Zentraler Bereich am Tagebaurand in der Regel mit Umkleide- und Waschräumen, Büros, Parkplätzen für Privatfahrzeuge und Tagebau-Hilfsgeräte, Betriebsfeuerwehr, Sanitätsstation, Werkstätten und Magazin.

TBK:

Trockenbraunkohle

TEHG:

Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz

Tertiär:

Abschnitt der Erdgeschichte - begann vor ca. 65 Mio. Jahren und endete vor ca. 2,5 Mio. Jahren - auch Braunkohlenformation genannt.

Teufe:

Bergmännischer Begriff für Tiefe, gemessen ab Geländeoberkante.

THG-Emissionen:

Treibhausgas-Emissionen

Tiefschnitt:

Gewinnung der Kohle (Abraum) unterhalb der Arbeitsebene eines Schaufelradbaggers/ Eimerkettenbaggers mit nach oben fördernden Schaufeln/Eimern. 
- siehe Hochschnitt

Torf:

- siehe Kohle