EN

Glossar

Gewinnung:

Abtrag von nutzbaren Rohstoffen.

Gipsdepot:

Bei der Rauchgasentschwefelung in den Braunkohlenkraftwerken anfallender Gips wird - wenn er nicht unmittelbar weiterverarbeitet wird - in speziellen Depots auf Kippenflächen, z. B. der Tagebaue Jänschwalde und Nochten, für eine spätere Nutzung eingelagert.

Gleisrückmaschine:

Spezielles Schienenfahrzeug zum Rücken von Gleisen in Tagebauen.

Grandfathering:

Kostenlose Vergabe von Zertifikaten an die emittierenden Wirtschaftseinheiten auf der Basis von historischen Daten.

Grubenwasserreinigungsanlage (GWRA):

In den GWRA wird das in den Tagebauen gehobene Wasser gereinigt, d. h. es wird vom gelösten Eisen befreit, von Schwebstoffen gereinigt und im pH-Wert angehoben. Nach der Reinigung wird das Grubenwasser als Brauchwasser genutzt, zu Trinkwasser aufbereitet oder für eine ökologische Nutzung im Umfeld der Tagebaue verwendet.

Grundwasserabsenkungstrichter:

Ein Gebiet, in dem sich der natürliche Grundwasserspiegel infolge des jahrzehntelangen Bergbaus senkte, umfaßt z. B. in der Niederlausitz eine Fläche von rd. 2.000 Quadratkilometern. Mit einem eigens entwickelten Flutungskonzept wird hier an der Wiederherstellung geordneter wasserwirtschaftlicher Verhältnisse nach der Stillegung der Tagebaue gearbeitet. Durch gezielte Einleitung von Wasser werden Feuchtgebiete, die sich auf dieser Fläche befinden, erhalten.

GuD-Anlage:

Kraftwerk mit kombinierter Gas- und Dampfnutzung